Gemeinsam pilgern – wir laden ein:

17. Juni – Watt-Pilgern

Von Schlüttsiel aus auf die Hallig Gröde,

geleitet von den Biologen Dr. Birgit Andresen und Dr. Walter Petersen.tt 2082

Wandern ab/bis Schlüttsiel von 11 Uhr bis ca. 18. Uhr

Gemeinsame Fahrt von Itzehoe nach Schlüttsiel nach Absprache

Interessierte melden sich bitte bis Ende Mail bei Pastorin Dr. Wiebke Bähnk (4370286) oder Pastor Willfrid Knees (0175-4823098)

 

24. Juni – Johanni-Pilgertag mit festlichem Abend

10.00 Uhr: Pilgern von der Stellau-Kirche an der Bramau und Stör bis Breitenberg-Kirche (Mittagsandacht); weiter tt 2079nach Amönenhöhe (Kaffeepause) zur Abschlußandacht in der St. Jürgen-Kapelle

17.00 Uhr Pop-Oratorium “Amazing Grace” in der St. Laurentii-Kirche

19.30 Uhr: Essen und Trinken in “Himmel & Erde” mit Offenem Singen (baltische und skandinavische Musik)

21.30 Uhr: 200 Jahre Friedhof Brunnenstraße – Freiluftandacht

22.30 Uhr: Sonnenuntergang vom Kirchturm mit Abendsegen

Informationen bei Pastorin Dr. Wiebke Bähnk oder Pastor Willfrid Knees (0175 – 4823098)

 

 

06. Mai 2016 · Kategorien: Veranstaltung

Sie wünschen sich

  • die Möglichkeit zu persönlichen Gesprächen über Lebensfragen und Glaubenswege
  • regelmäßige Gespräche über einen längeren Zeitraum (z.B. ein halbes Jahr/ein Jahr lang einmal im Monat/einmal in sechs Wochen)
  • eine geschützte Gesprächssituation
  • ein gemeinsames Betrachten der eigenen Lebensfragen, Freuden und Probleme, Sorgen, Zweifel und Hoffnungen im Licht des Evangeliums,
  • eine gemeinsame Suche nach dem, was Sie tröstet, stärkt und hilft?

Geistliche Begleitung bietet dies an.

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie sich Begleitung und Gespräche wünschen:

Pastorin Dr. Wiebke Bähnk KIrchenstraße 10 Tel. 676212

Hartmut Lange spielt das Stück JUDAS von Lot Vekemans.

Judas erscheint in unserer Gegenwart, um seine Geschichte zu erzählen – nicht bloß um seinen Namen reinzuwaschen, denn der steht ohnehin unauslöschbar für Verrat. Ist es der Versuch eines Schuldbekenntnisses, oder eher der Rechtfertigung? Was waren die Gründe, die hinter seinem Tun standen?
Wie wäre die folgenreichste Geschichte des christlichen Abendlandes weitergegangen, wenn er Jesus nicht verraten und falsches Zeugnis abgelegt hätte?

Nach der Aufführung wird es ein Gespräch mit dem Schauspieler geben.
Eintritt frei – Spenden erbeten.
Freitag, 19.02.2016 um 19 Uhr in St. Laurentii Itzehoe

mit Pastor Alexy

Ein Mal ins Heilige Land reisen. Das Land, das einst Jesus Heimat war. Orte betreten, wo er laut Überlieferung wirkte: Nazareth, der See Genezareth, der Berg der Seligpreisungen, Kapernaum und nicht zuletzt Jerusalem. Eine schöne Vorstellung und sicherlich ein unvergessliches Erlebnis  –  neben Neugier und Reiselust ist da aber vielleicht auch ein Gefühl der Unsicherheit, eine Reise nach Israel allein zu organisieren und anzutreten. Auch hier gilt:

„Gemeinsam sind wir stark!“ Schließen Sie sich doch unserer Reisegruppe an. Pfarrer Krause und ich bieten in Zusammenarbeit mit Ökumene-Reisen eine 10tägige Pilgerreise nach Israel an.

Sie findet statt vom 13. bis  22. Oktober 2014.

Der Anmeldeschluss ist der 02.07.2014.

Nähere Informationen und Anmeldungen können Sie hier als PDF-Datei abrufen:

Informationen_zur_Israelfahrt_Seite 1

Informationen_zur_ Israelfahrt_Seite 2

 

oder Sie melden sich bei mir unter:

schneidereit@kirche-itzehoe.de

04821 – 67 62 12

Ihr

Pastor Björn Schneidereit

 

Vier Laien-Autoren präsentieren ihre selbstgeschriebene Lyrik oder Prosa der Öffentlichkeit. Der Flötenkreis der Innenstadtgemeinde sorgt für den musikalischen Rahmen, im Anschluss wird zu einem kleinen Imbiss eingeladen.

Vernissage in der Turmhalle
“Aus der Schöpfungsgeschichte: Die Bäume”

Aquarelle von Fred Manthei, Itzehoe
Musik: Dennis Manthei, Altflöte

mit Werken Itzehoer Bürgerinnen und Bürger, u.a. Bürgervorsteher Köhnke.
Musikalische Umrahmung durch den Flötenkreis St. Laurentii.

Vernissage der VHS Schenefeld

    um 19 Uhr Ökumenischer Gottesdienst (Predigt: Pastor Thomas ter Haseborg)

    um 20 Uhr Vortrag von Prälat Dr. Klaus Wyrwoll “Ökumene jetzt!”