Bereits seit dem 1. September 2011 ist sie Kirchenmusikerin in unserer Gemeinde. Am Sonntag Kantate wurde Dörthe Landmesser nach absolvierter Probezeit nun offiziell in ihr Amt eingeführt. In dem sehr gut besuchten Gottesdienst in der St.-Laurentii-Kirche zeigte sie die Vielfalt der Kirchenmusik. Es erklangen die Sinfonia der Bachkantate „Wir danken dir“, Kyrie und Gloria aus der Messe in G-Dur von Franz Schubert, die Jazz-Motette „Jubilate Deo“ von Johannes Matthias Michel, das Benedictus aus der Orgelsolomesse für Sopran, Orgel und Orchester von Joseph Haydn, „God be in my head“ von John Rutter und die Toccata für Orgel von Théodore Dubois. Mit Dörthe Landmesser an der Orgel und unter Mitwirkung von Frøya Gildberg (Sopran), Björn Milcke (Bariton), der Kantorei der Innenstadtgemeinde und dem Streichquartett (Ralf Kröger, Niko Dammann, Anatol Masley, Anne Kröger) wurde der Gottesdienst dem Sonntag Kantate entsprechend gefeiert. Schon jetzt ist Dörthe Landmesser ein wahres Geschenk für die Musik in unserer Gemeinde. Deshalb kann man sich den Worten von Propst Dr. Thomas Bergemann nur anschließen: „Bleiben Sie lange, lange hier!“