Das Wahrzeichen Itzehoes, die St. Laurentii-Kirche, ist im Augenblick eingerüstet: die Arbeiten am Kirchendach haben begonnen! Deutlich erkennbar für alle ist, dass die geöffnete Dachfläche immer wieder sorgfältig abgedeckt wird, um das Eindringen von Niederschlägen zu verhindern. Aber viele Details lassen sich von unten natürlich nicht erkennen. Schauen Sie mal:

Ein Teil der Dachfläche ist bereits wieder
mit einem Unterdach ausgestattet.

Pastor Krause, Architekt Voß aus dem Bauauschuss der Innenstadtgemeinde sowie ein Zimmermann und Architekt Fröhler besehen sich den Schaden am hölzernen Gewölbe oberhalb des Altares.

Blick auf einen stark geschädigten Auflagerpunkt eines Haupttraggebindes. Dieser Zugbalken ist auch im Kircheninneren zusehen, die Stahlverbindung befindet sich oberhalb des Zugbalkens und ist im Inneren von der Orgelempore aus zu sehen.

Architekt Fröhler und Statiker Reichenbacher auf der Nordseite, erste Bereiche der äußeren Eichenholzschwelle sind bereits erneuert, besprochen wird die weitere Instandsetzung des geschädigten Balkenkopfes.