KantoreibildDie Kantorei St. Laurentii besteht zurzeit aus ca. 65 Sängerinnen und Sängern und kann auf eine über 90-jährige Geschichte zurückblicken. Die überlieferten Namen von Kantoren reichen sogar von 1620 bis in die Gegenwart hinein. In diesem Chor treffen sich ambitionierte Sängerinnen und Sänger wöchentlich zur Probe, um das klassische Repertoire der Kirchenmusik zu erarbeiten, von der Motette bis hin zum Oratorium, a capella oder mit Orchester. Notenkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht erforderlich. Durch eine gezielte chorische Stimmbildung werden die einzelnen Sänger zu einem homogenen Chorklang geführt. Jährlich findet ein Chorprobenwochenende außerhalb von Itzehoe statt. Einmal im Jahr lädt die Kantorei zu einer Bachkantatenwerkstatt ein. Die nächste Bachkantatenwerkstatt findet im September 2018 statt.

141123-Mozart-Requiem-010 (1024x683)
Im Augenblick stehen die Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum im Mittelpunkt der Probenarbeit. Aufgeführt werden u.a. Werke von J.S. Bach (Kantate “Gott, der Herr, ist Sonn und Schild”), Michael Prätorius und Thomas Selle. Nach den Sommerferien beginnt die Kantorei mit den Proben für Georg Friedrich Händels Meisterwerk “The Messiah”.  Neue Sängerinnen und Sänger sind immer herzlich willkommen. Geprobt wird jeden Mittwoch von 19:30–21:30 Uhr in der Kirchenstraße 10.

Geleitet wird die Kantorei St. Laurentii von Kantorin Dörthe Landmesser.

Lesen Sie hier die letzte Konzertkritik vom 20. Dezember 2016 (Norddeutsche Rundschau)
Lesen Sie hier die Konzertkritik vom 17. Dezember 2013 (Norddeutsche Rundschau)


Die nächsten Konzerte der Kantorei


  • Georg Friedrich Händel: Der Messias

    So., 17. Dezember 2017 um 18:00 Uhr • St. Laurentii-Kirche

    161218-Kantorei-007Sonja Adam, Sopran
    Henning Voss, Alt
    Johannes Gaubitz, Tenor
    Sönke Tams Freier, Bass

    Elbipolis Barockorchester
    Kantorei St. Laurentii
    Leitung: Dörthe Landmesser

    Eintritt: 18 € (I. Kat.) und 15 € (II. Kat.).
    Schüler Eintritt frei. Nummerierte Karten im Weltladen ab dem 1. November sowie an der Abendkasse.